Regenmesser – Die Top 3

RegenmesserWas ist ein Regenmesser?

Ein Regenmesser ist ein Instrument, welches es ermöglicht, die Niederschlagsmenge in einem gewissen Zeitintervall zu messen. So kann man mit so einem Gerät zum Beispiel bestimmen, wie viel Milliliter in einer Stunde an Regen gefallen ist.

Regenmesser wo aufstellen?

Doch wo stellt man ein solches Instrument am besten auf? Hier wird es Menschen mit einem Garten bedeutend leichter fallen einen Standort zu finden, als Menschen die zum Beispiel nur eine Terrasse oder einen Balkon haben. Das ist ganz einfach damit begründet, das auf einem Balkon zum Beispiel eine Hauswand das Ergebnis der Messung verfälschen kann, da diese einigen Regen abfangen kann.

Im allgemeinen gilt: Ein Regenmesser sollte in einem Abstand zum Boden von einem Meter aufgestellt werden. Dabei sind allerdings Abweichungen bis zu 20 Zentimeter noch tolerierbar. Ebenfalls sollte der Regenmesser so gut wie ungeschützt stehen – Hindernisse, die den Regen abfangen könnten, sind hinderlich bei der genauen Messung von Niederschlagsmengen. Dazu zählen zum Beispiel Häuserwände, Vordächer aber auch Bäume oder einzelne Äste. Diese sollten einen gesunden Abstand zu dem Regenmesser besitzen.

Ebenfalls sollte man die Windrichtung beachten, die in der eigenen Region vorherrscht. Man muss genau überlegen, ob es eventuell Faktoren geben könnte, die die Messungen verfälschen könnten. So zum Beispiel sollte man den Regenmesser nicht im Windschatten von Zäunen oder Bäumen aufstellen. Diese fangen dann den Großteil des Regens ab, wodurch eine genaue Messung nicht mehr möglich sein wird.

Allerdings sollte der Regenmesser auch nicht komplett ungeschützt stehen. Gerade bei digitalen Regenmessern kann dies gefährlich sein; die empfindlichen Sensoren könnten durch einen starken Sturm beschädigt oder gar zerstört werden. So ist es empfehlenswert, den Regenmesser in der Nähe von Hindernissen gegen den Wind zu bauen. Aber Achtung! Diese Hindernisse dürfen nicht höher als der Regenmesser selbst sein, da ansonsten wieder Regen abgefangen wird. Ideal sind zu diesem Zweck zum Beispiel niedrige Hecken oder auch Beete.

Wie funktioniert ein Regenmesser?

Zuallererst muss man hier eine Unterscheidung vornehmen: Es gibt analoge und digitale Regenmesser. Dabei sind die analogen Varianten auch gleichzeitig die einfachsten. Sie bestehen meistens nur aus einem trichterförmigen Auffangbehältnis, an welchem eine Skala angebracht ist. In diesem Trichter wird der Regen nun aufgefangen; nach einem selbst festgelegten Zeitintervall kann man nun zu dem Regenmesser gehen und auf der Skala ablesen, wie viel Regen gefallen ist. Dabei ist die normale Einheit Milliliter.

Im Gegensatz zu diesen analogen Varianten ist ein digitaler Regenmesser weitaus komplizierter in Aufbau und Funktionsweise. Der digitale Regenmesser besitzt eine Kippwaage mit zwei Schalen. Sollte eine Schale nun eine gewisse Menge an Regen aufgefangen haben, kippt diese um und der Inhalt wird entleert. Damit man aber ein genaues Ergebnis erzielt, und so kein Regentropfen verloren gehen soll, fängt nun die zweite Schale den Regen auf. Der digitale Regenmesser kann nun aufgrund der Anzahl der Ausleerungen die gefallene Regenmenge berechnen. Da die Umrechnung von einem Gramm ein Milliliter bespricht, ist diese Rechnung ziemlich einfach und auch für kleine Computer leicht zu schaffen.

Die modernsten Varianten der digitalen Regenmesser sind beheizt. So sind sie in der Lage, Schnee, Hagel und Graupel zu schmelzen und so trotzdem eine sehr genaue Niederschlagsmenge berechnen zu können. Dabei besitzt die komplette Messeinrichtung elektrische Heizfolien, welche diese und den Auffangbehälter komplett frostfrei halten. Durch Funk ist es hier möglich, die ermittelten Daten an eine Funkwetterstation übertragen zu können. So kann man die ermittelten Werte bequem von drinnen ablesen.

Was ist beim Kauf einer Wetterstation zu beachten?

Sollten Sie sich nun einen Regenmesser zulegen wollen, dann müssen Sie auf einige Dinge achten. Schauen Sie zuerst, ob die Werte leicht ablesbar sind. Vor allem bei einem analogen Regenmesser ist dies sehr wichtig, da die Skala bei einigen Modellen so klein ist, das man gar nichts darauf erkennt. Ebenfalls sollte der Regenmesser stabil sein – immerhin muss er ja bei Wind und Wetter trotzdem noch ganz bleiben. Auch muss der Regenmesser sich leicht in die Erde stecken lassen. Je tiefer Sie ihn in die Erde stecken können, desto größer ist auch seine Stabilität. Am Ende beachten Sie noch alle Faktoren, die die Messung beeinträchtigen könnten. Schauen Sie darauf, das die Fehler bei einer Messung möglichst gering sind.
Im Folgenden werden Ihnen drei Produkte vorgestellt.

Produktbeschreibungen:

Netatmo Regenmesser für Netatmo Wetterstation

RegenmesserDies ist ein Regenmesser, welcher perfekt zu der Netatmo Wetterstation passt und diese vervollständigt. Das besonderer daran: Dieses Gerät lässt sich mit Ihrem Smartphone verbinden! Ebenfalls ist eine Vernetzung mit Ihrem Tablet oder auch mit Ihrem Computer möglich. So wird das Ablesen von gemessenen Daten zu einem Kinderspiel!
Sobald der Regen anfängt und das Produkt den ersten Niederschlag notiert, erhalten Sie eine Benachrichtigung auf Ihrem verbundenen Gerät. Nun wird die Menge des Regens gemessen, und der Niederschlagswert immer auf dem aktuellsten Stand gehalten. So können Sie zum Beispiel berechnen, wie viel Wasser Ihre Pflanzen noch benötigen! Allerdings ist zu beachten: Dieser Regenmesser funktioniert nur in Verbindung mit der dazu gehörigen Netatmo Wetterstation. Diese ist separat käuflich erwerbbar und bringt noch eine Zusatzfunktionen mit sich.
Das hier angebotene Gerät besitzt ein Gesamtgewicht von 422 Gramm. Es ist 13 Zentimeter lang, hat einen Durchmesser von 11 Zentimeter und eine Höhe von 13 Zentimetern. Er ist nicht in die Erde steckbar, damit muss man ihn an einem relativ gut geschützten Ort aufstellen.
Der Regenmesser gibt die Niederschlagsmenge in Millimeter pro Stunde an. Dabei sind seine Messungen sehr genau. Ebenfalls können Sie die Gesamtniederschlagsmenge an dem entsprechenden Tag abrufen; diese wird ständig neu aktualisiert. Ebenfalls ist das Gerät in der Lage, eine Prognose für den restlichen Tag bezüglich des Niederschlages zu erstellen.
Die Speicherungsfrequenz dieses Modelles beträgt 5 Minuten; ein gleichzeitiger Zugriff von mehreren Geräten aus ist möglich. Es benötigt ebenfalls einen WLAN – Router und Internetzugang, um Sie immer auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Details:

  • Vernetzung des Regenmessers mit Ihrem Smartphone, Tablet oder PC
  • Sobald der Regen beginnt, erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung auf Ihr Smartphone
  • Messen Sie die Niederschlagsmenge und rechnen Sie aus, wie viel Wasser Ihre Pflanzen benötigen
  • Der Netatmo Regenmesser funktioniert nur in Verbindung mit der separat erhältlichen Netatmo Wetterstation
  • Eine Netatmo Wetterstation kann mit maximal einem Regenmesser betrieben werden

Fazit:

Im Zusammenspiel mit der dazu gehörigen Wetterstation ein sehr praktisches Tool, was seine Versprechen einhält. Für diese Preisklasse ist es einer der besten Regenmesser die Sie bekommen können.

Jetzt hier den Netatmo bestellen

TFA Dostmann Regenmessern

RegenmesserDieses Modell zählt zu dem Bereich der analogen Regenmesser. Mit einer trichterförmigen Form, ist es auch für größere Regenmengen geeignet. Ebenfalls lässt sich diese Variante in den Boden stecken, wodurch die Stabilität um einiges erhöht wird.
Das Produkt besitzt ein Gesamtgewicht von 299 Gramm. Es hat einen Durchmesser von 12,5 Zentimeter, und besitzt eine Höhe von 32 Zentimeter. Durch die Größe dieses Modells ist eine genaue Niederschlagsmessung bis zu 70 Litern pro Quadratmetern möglich. Ebenfalls besitzt diese Variante einen sehr großen Auffangtrichter, was die Messergebnisse noch einmal verfeinert und die Abweichungen stark begrenzt.
Der gesamte Regenmesser besteht aus stabilen Kunststoff. Dieser eignet sich bestens dazu, den Witterungen stand zu halten. Auch stärkster Regen kann diesem Regenmesser nichts anhaben. Durch den befestigten Erdspieß ist man in der Lage, das Produkt sicher in die Erde zu stecken. So kann es auch stärkeren Stürmen standhalten. Ebenfalls lässt es sich, aufgrund der Form des Erdspießes, leicht in den Boden rammen. Auch kann man diese Variante sehr tief in die Erde stecken, sodass er wirklich fest steht.
Auch das Entleeren ist dank der Form sehr einfach zu handhaben. Im Gegensatz zu anderen Produkten, in welchen das Ausschütten des Wassers manchmal mehr als schwer sein kann, ist es bei dieser Variante äußerst einfach.

Details:

  • genaue Regenmessung bis 70 Liter/qm
  • großer Auffangtrichter
  • inklusive Erdspieß
  • stabiler Kunststoff
  • einfaches Entleeren
  • Maße: 12,5×12,5x32cm

Fazit:

Im Bereich der analogen Regenmesser macht diesem Produkt wohl so schnell keiner was vor. Das Preis – Leistungsverhältnis ist hier mehr als gut. Er ist sehr stabil, das Ablesen klappt gut und überraschend genau. Durch die große Auffangmenge an Niederschlag ist es möglich, auch bei stärkeren Regengüssen den Niederschlag noch genau bestimmen zu können. So ist dieser Artikel in seinem Bereich mit das beste Produkt, was zur zeit auf dem Markt ist.

Jetzt hier den TFA Dostmann bestellen

Blomus Campo Regenmesser

RegenmesserDieses Modell zählt ebenfalls zu dem Bereich der analogen Regenmesser. Dabei ist diese Variante aus Edelstahl und Acrylglas, was es im Vergleich zu anderen Vertretern der Regenmesser besonders haltbar macht. Ebenfalls besitzt es ein sehr gutes Design, was optisch auch etwas her macht und jeden Garten verschönert.
Der Regenmesser besitzt einen Durchmesser von 9 Zentimeter und eine Höhe von 76 Zentimeter. Diese Variante besitzt ebenfalls eine Skala zum direkten Ablesen.
Dieses Produkt ist aus einer Mischung aus Edelstahl und mattem Acrylglas gefertigt. Dies birgt gleich mehrere Vorteile in sich: Zum einem ist das Material nicht so leicht angreifbar wie bei anderen Produkten. Edelstahl ist für seine Langlebigkeit und seine Robustheit bekannt; es kann selbst stärksten Witterungen bestehen. Das selbe gilt für das Acrylglas, welches ebenfalls temperaturbeständig ist. So kann man diesen Regenmesser ohne Bedenken auch im Winter draußen stehen lassen, da keine Gefahr besteht, dass sich das Material in irgend einer Form verzieht oder dass das Glas zerspringt. Ein weiterer Vorteil der Materialien ist, das ihr Zusammenspiel optisch besonders schön ist und wirklich eine Augenweite ist. So erhalten Sie nicht nur nützliche Informationen, sondern verschönern auch gleichzeitig Ihren Garten!
Der Regenmesser besitzt ein Fassungsvermögen von einem Liter. So lassen sich auch größere Regenmengen auffangen und messen. Ebenfalls besitzt es ein Gewicht von 680 Gramm.

Details:

  • H 76 cm, Ø 9 cm
  • Edelstahl matt, Acrylglas
  • Mit Skala zum direkten Ablesen.
  • Fassungsvermögen 1L
  • Lässt sich einfach in den Boden stecken.
  • Design: Flöz Industrie Design

Fazit:

Dies ist einer der wenigen Regenmesser, die optisch auch schön anzusehen sind. Das Zusammenspiel der Materialien wirkt schön. Ebenfalls ist dies wohl einer der stabilsten Produkte; da man ihn auch in die Erde stecken kann, ist die Gesamtstabilität äußerst hoch. Da man auch größere Mengen an Niederschlag in ihm aufnehmen kann, ist ein genaues Ablesen über längere Regenperioden ebenfalls möglich.

Jetzt hier den Blomus Campo bestellen

Home

Check Also

Wetterstation analog

Wetterstation analog – Mit Design, mehr vom Wetter haben

Was ist beim Kauf einer Wetterstation analog zu beachten? Bei einer Wetterstation kommt es nicht …

Wetterstation WLAN Test

Wetterstation WLAN – Das sollten Sie wissen

Wie funktioniert eine Wetterstation mit WLAN? Bei der Wettermessung gibt es die unterschiedlichsten Geräte. Hierbei …